Juristenwitze

KANZLEISEK
www.kanzleisek.de

Wenn man sonst nichts zu lachen hat.....

Richter: "Angeklagter, gleich wird das Urteil verkündet. Wie fühlen Sie sich?"
Angeklagter: "Wie eine Braut vor der Hochzeitsnacht. Ich weiss genau, was kommt. Ich weiss nur noch nicht, wie lang es ist."

Angeklagter: "... also, Herr Richter, ihnen kann man es aber auch nie recht machen!  Breche ich ein, werde ich verurteilt, breche ich aus, werde ich auch  verurteilt..."

Richter: "Wann haben Sie denn gemerkt, dass das Grundstück bewacht war?"
Angeklagter: "Als ich die Zähne von dem Dobermann in meinem Hintern spürte!"
Darauf wendet sich der Richter an den Zeugen und fragt: "Stimmt das, Herr Dobermann?"

Verteidiger: "Zugegeben, der Angeklagte kniete mitten auf der Fahrbahn. Aber ist damit schon seine Trunkenheit bewiesen?"
Zeuge: "Nicht unbedingt, aber er versuchte auch noch, den weißen Mittelstreifen aufzurollen."

Die Abgrenzung zwischen Himmel und Hölle ist von  unbekannten Tätern beschädigt worden. Der Teufel schickt ein Telegramm  an den lieben Gott: "Wir haben hier unten zahlreiche Rechtsanwälte  befragt. Alle meinen, dass ihr den Schaden bezahlen müsst".
Erst nach  geraumer Zeit trifft die Antwort aus dem Himmel ein: "Werden bezahlen.  Konnten hier oben leider keinen Rechtsanwalt finden".

Fragt der Richter den Angeklagten: "Zum letzten mal: Wer ist ihr Komplice?"
Daraufhin der Angeklagte: "Denken sie, dass ich so doof bin und meinen eigenen Bruder verrate?"

"Angeklagter, Sie können gegen das Urteil Berufung einlegen oder darauf verzichten."
"Na gut, ich verzichte auf das Urteil."

Ein Geschäftsmann beauftragt seinen Anwalt mit der  Beitreibung einer Forderung von zehntausend Euro und verspricht ihm als  Erfolgsprämie die Hälfte des Geldes.
Nach einiger Zeit erhält er ein  Schreiben des Anwalts: "Mit Mühe und Not ist es mir gelungen, den  Schuldner zur Zahlung von fünftausend Euro zu bewegen. Ihre Hälfte  konnte ich leider nicht mehr herausholen."


Ein junger Rechtsanwalt sitzt seit vierzehn Tagen in seinem neuen Büo sitzt und wartet auf den ersten Klienten. Endlich, endlich klingelt es, die Mitarbeiterin öffnet. Der Rechtsanwalt hört  eine Männerstimme und sagt zur Mitarbeiterin, ohne sie anzuhören:  "Lassen Sie den Herrn warten!" Denn das ist er sich aus Prestigegründen  schuldig. Nach zehn Minuten klingelt er, ergreift das Telefon, lässt den Besucher eintreten und sich in einer wichtigen und hochdringenden  Unterhaltung überraschen. Er gestikuliert in den Hörer:  "Selbstverständlich, Herr Oberregierungsrat! Das kann ich nicht  versprechen, Herr Oberregierungsrat! Ich bin derartig beschäftigt ...  Unter neunhunderttausend Euro kann ich für meinen Klienten den Vergleich nicht abschliessen! Gewiss. Also dann auf Wiedersehen, Herr  Oberregierungsrat! - Was wünschen Sie?" sagt er dann zu dem Mann. Darauf der Besucher: "Ich komme wegen des Telefons, wegen des kaputten  Telefons."

Ein Rabbi, ein Hindu und ein Anwalt fahren spät in der Nacht mit dem Auto. Plötzlich streikt der Motor. Sie steigen aus und machen sich auf die Suche nach Hilfe. Nach einiger Zeit erreichen sie einen Bauernhof. Der Bauer öffnet, erklärt jedoch, daß er nur zwei freie Betten hat und einer von den Dreien deshalb im Stall schlafen müsse.
Nach kurzer Zeit einigen sie sich und der Rabbi erklärt sich bereit, im Stall zu schlafen. Zehn Minuten, nachdem er gegangen war, klopft er wieder an die Schlafzimmertür und sagt: "Ich kann nicht im Stall schlafen. Da ist ein Schwein drin und es ist gegen meine Religion mit einem Schwein im selben Raum zu schlafen."
Nun geht der Hindu in den Stall. Zehn Minuten später klopft auch er an die Schlafzimmertür und sagt: "Da ist eine Kuh im Stall. Ich kann nicht mit einer Kuh im selben Raum schlafen! Es ist gegen meine Religion!"
Der Anwalt, der nun endlich schlafen möchte, sagt, daß er nun in den Stall gehen werde, da er keine Probleme habe, mit Tieren zu schlafen. Zwei Minuten nachdem er gegangen war, geht die Schlafzimmertür auf und das Schwein und die Kuh kommen herein...

Eine Hausfrau, ein Buchhalter und ein Anwalt werden gefragt, wie viel 2+2 ist. Die Hausfrau antwortet "Vier!" Der Buchhalter sagt: "Ich denke, entweder 3 oder 4. Laß mich noch mal mit dem Taschenrechner nachrechnen!" Der Anwalt zieht die Vorhänge zu und flüstert: "Wie viel wollen sie, dass es ist?"

Ein Mädchen geht am Strand spazieren, als sie plötzlich eine Stimme hört: "Hey, küss mich! Ich bin ein verzauberter Anwalt und wenn du mich küsst, werde ich mich in einen Anwalt zurückverwandeln!" Das Mädchen schaut in die Richtung, aus der die Stimme kam und sieht einen Frosch. Sie nimmt den Frosch und packt ihn in ihre Handtasche. Am Abend zeigt sie den Frosch einer Freundin. Der Frosch sagt wieder: "Los, küss mich! Du wirst es nicht bereuen!" Das Mädchen packt ihn jedoch zurück in die Tasche. Als sie den Frosch einer weiteren Freundin zeigt, tönt dieser wiederum: "Warum küsst du mich nicht? Ich werde dich reich machen!" Aber das Mädchen tut ihn zurück in ihre Handtasche. Während sie den Frosch einer dritten Freundin zeigt, ruft dieser schon sehr ärgerlich: "Vielleicht verstehst du mich nicht richtig, ich sagte, ich bin ein verzauberter Anwalt und wenn du mich küsst, mache ich dich reich!!!" Darauf antwortet das Mädchen: "Warum sollte ich? Ein Anwalt ist nichts wert. Es gibt so viele davon. Aber ein sprechender Frosch ist einfach irre!"

Ein Mandant fragt seinen Anwalt: "Was halten Sie davon, wenn ich dem Richter einen Tag vor unserer Verhandlung einen großen Geschenkkorb mit meiner Visitenkarte schicke?"
Der Anwalt ist entsetzt: " Ja nicht! Wir würden den Fall sofort wegen Bestechung verlieren!"
Als der Prozess gewonnen ist meint der Mandant:  "Herr Anwalt,  ich habe Ihren Rat nicht befolgt und den Korb doch geschickt..."
Für den Anwalt bricht eine Welt zusammen: "Das glaube ich nicht!  Unser Richter ist bestechlich?"  Der Mandant meint: "Wohl eher nicht, ich habe die Visitenkarte vom Gegner in den Geschenkkorb gelegt."

Fragt der junge Richter seinen ergrauten Kollegen:
"Ich habe da einen Schwarzbrenner, der Zwetschgengeist gemacht hat. Wieviel soll ich ihm wohl geben?"
"Auf keinen Fall mehr als fünf Euro pro Liter!"

Wachbeamter: "Warum wollen Sie mit dieser Keule ins Gericht?"
Angeklagter: "Weil es hieß, daß ich für meine Verteidigung selbst zu sorgen hätte."

"Warum sind sie denn dreimal hintereinander ins selbe Geschäft eingebrochen?"
"Das war so, Herr Richter: Das erste Mal habe ich ein Kleid für meine Frau mitgenommen, die beiden anderen Male musste ich es umtauschen!"

Richter: "Angeklagter, wann arbeiten Sie eigentlich?"
"Dann und wann."
"Und was?"
"Dies und das."
"Und wo?"
"Hier und dort."
"Gut, Sie kommen ins Gefängnis."
"Und wann werde ich wieder entlassen?"
"Früher oder später."

Am Morgen nachdem ein Anwalt unerwartet verschieden war, klingelt in  seinem Büro das Telefon. "Ist Herr Meyer da?" fragt die Mandantin am  anderen Ende.
"Es tut mir sehr leid, aber Herr Meyer ist letzte Nacht verstorben." antwortet die Sekretärin. "Ist Herr Meyer da?" wiederholt  die Anruferin. Die Sekretärin ist perplex. "Vielleicht haben Sie es  nicht richtig verstanden, aber Herr Meyer ist verstorben!" "Ist Herr  Meyer da?" fragt die Mandantin jedoch erneut.
"Hören Sie, verstehen  Sie, was ich sage?" erwidert die Sekretärin, "Herr Meyer ist tot!" "Oh,  ich verstehe Sie ausgezeichnet," antwortet die Mandantin. "Aber ich kann es einfach nicht oft genug hören!"

Ein Gast steigt vor einem Hotel aus einem Taxi und sagt zu einem Mann, der  am Strassenrand steht: "Bringen Sie bitte mein Gepäck auf Zimmer 107."  Dieser erwidert: "Bitte entschuldigen Sie, aber ich bin Anwalt!" Darauf  der Hotelgast: "Macht nichts, ich vertraue Ihnen trotzdem!"

Der Staatsanwalt während der Verhandlung zum Pflichtverteidiger: "Herr  Verteidiger, das sind ja wohl ganz billige Argumente!" Darauf der  Anwalt: "Glauben Sie mir: Niemand bedauert das mehr als ich Herr  Staatsanwalt!"

Mandant: €žWenn ich wüsste, wie sich die Eigentumsverhältnisse nach einer  Scheidung gestalten, würde ich mich sofort von meiner Frau trennen.
Anwalt: €žDas ist ganz einfach: Ihre Frau bekommt das Haus, Sie das Auto und ich Ihre Ersparnisse...

Richter: "Herr Verteidiger, Sie können sich kurz fassen, der Angeklagte hat die Tat bereits gestanden."
Anwalt: "Soso, Sie glauben ihm also mehr als mir?"

Was ist der Unterschied zwischen einem Juristen und Gott?
Gott denkt nicht, er sei ein Jurist.

Der Richter: "Die nächste Person, die die Verhandlung unterbricht, wird nach Hause geschickt!"
Der Gefangene: "Hurra!"

"Wer hat Ihnen denn erlaubt, hier im Büro zu faulenzen", meint der junge  Chef zu seiner Sekretärin,  "nur weil ich Ihnen mal einen Kuss gegeben  habe?"  - "Mein Anwalt", lächelt sie.

Gerichtsverhandlung nach einem Autounfall. Der Anwalt des schuldigen Fahrers fragt den  Kläger: "Ist es richtig, dass Sie nach dem Unfall meinem Mandanten  gesagt haben, Sie seien nicht verletzt?" "Ja schon, aber Sie müssen  wissen, was mir passiert ist:  Ich reite so mit meinem Gaul ganz ruhig  die Strasse entlang. Da kommt plötzlich das Auto angerast und wirft uns  in den Graben. Das war vielleicht ein Durcheinander, das können sie sich nicht vorstellen. Ich lag auf dem Rücken, die Beine in die Luft - und  mein braves altes Pferd auch. Da steigt der Fahrer aus, kommt auf uns zu und sieht, dass sich mein Pferd ein Bein gebrochen hat. Darauf zieht er wortlos eine Pistole und erschießt es. Danach sieht er mich an und  fragt: 'Sind Sie auch verletzt?' - Nun frage ich Sie, Herr Rechtsanwalt, was hätten Sie geantwortet?"

Kurz vor Weihnachten fragt der Ehemann seine Frau: Was wünschest Du Dir  eigentlich zum Fest? € - Die Frau meint ohne Zögern: Die Scheidung!€ Der Mann denkt kurz nach: Oh, so viel wollte ich eigentlich nicht  ausgeben....

Der Richter befragt den Zeugen:  "Als der Unfall passierte, wie weit waren  Sie denn von der Unfallstelle entfernt?  Dieser antwortet ohne lange zu  überlegen 34,88 Meter! € Der Richter ist überrascht: Woher wissen Sie  das denn so genau?€ - Ich dachte mir schon, dass mich irgendein Idiot  danach fragen würde und habe sicherheitshalber gleich nachgemessen ...€

Ein erfolgreicher Anwalt muss wegen einer Wagenpanne am Strassenrand  anhalten und öffnet die Fahrertür, ohne in den Rückspiegel zu schauen.  Ein vorbeifahrender LKW reisst die Fahrertür mit. Der Anwalt rastet aus: Mein Porsche! Mein neuer Porsche!!!! Ein Polizeibeamter hat den  Unfall beobachtet und meint zum Anwalt: Was kümmert Sie denn der  Porsche, der LKW hat doch auch Ihren Arm abgerissen!€ Entsetzt blickt  der Anwalt auf seinen Armstumpf: Meine Rolex! Meine neue Rolex!!€

Die drei Freunde, Peter, Paul und Pius sind zum Vaterschaftsprozess  vorgeladen. Peter hat eine Idee: " Wenn wir alle die Vaterschaft  anerkennen, kann uns  nichts passieren!"
Den beiden anderen fällt ein  Stein vom Herzen, sie stimmen begeistert und erleichtert zu. In der  Verhandlung lässt der Richter als ersten Peter  vortreten: "Erkennen Sie  die Vaterschaft an?"
Peter: "Ja, Herr Richter!" Richter: "Die Verhandlung ist somit geschlossen."

"Ich brauche eine gute Waffe", sagt die Frau zum Waffenhändler. "Brauchen  Sie die zur Verteidigung, gnädige Frau?" "Nein, zur Verteidigung brauche ich einen guten Anwalt."

Sorgenvoll fragt der im Knast einsitzende Gatte seine Frau: Kommst Du denn auch  mit dem Geld einigermassen hin?€- sie strahlt zurück: Mit dem Geld, das sie mir zu Deiner Ergreifung bezahlt haben, kann ich prima leben, bis  Du wieder ´raus kommst...